Meine Schule





heute in der Mensa

Die Mensa ist heute geschlossen.

Partner & Projekte

  • IGS in RLP
  • Netzwerk Campus Schulen
  • Heterogenität im Mathematikunterricht
  • Logo Kompetenzanalyse Profil-AC Rheinland-Pfalz
  • Medienkompetenz macht Schule
  • Medienkompetenz macht Schule
  • Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Ahrweiler
  • Kreis Ahrweiler

Aktuelles

Einladung zur Informationsveranstaltung für Grundschuleltern

von Sandra Rosa und Marcus Wald, 05.12.2017, 13:08 Uhr

Infoveranstaltungen 2017/18

Die Eltern der Viertklässler im Kreis Ahrweiler laden wir ganz herzlich zu einer Informationsveranstaltung am

Dienstag, 12. Dezember 2017
um 19:30 Uhr


in die Aula (Parkplatz Rheinhalle) ein.

Schulleiter Marcus Wald und Orientierungsstufenleiterin Sandra Rosa stellen das pädagogische Konzept der Integrierten Gesamtschule vor, die sich im fünften Jahr ihrer Gründung nun in der Vorbereitungsphase für die MSS befindet. Die IGS bietet alle Abschlüsse einschließlich des Abiturs unter einem Dach. Sie setzt auf kooperatives Lernen und den Erhalt eines stabilen Klassenverbandes mit zwei Klassenleitern bis in die Jahrgangstufe 9 bzw. 10. Durch umfangreiche Differenzierung und ein breites Wahlpflichtfach- und AG-Angebot, sowie einem fest im Stundenplan verankerten Teamtraining geht die Schule auf die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse ihrer Schüler ein. Unterstützt wird dies durch regelmäßige Schüler-Eltern-Lehrer-Gespräche, in welchen persönliche Ziele für jeden einzelnen Schüler vereinbart werden. Der Klassenrat erzieht zudem zu demokratischem Handeln und ist fester Bestandteil des sozialen Lernens an der IGS Remagen.

Der Anmeldezeitraum für die IGS beginnt bereits am

Samstag, 27. Januar 2018 und erstreckt sich bis
Montag, 5. Februar 2018.

Er liegt somit vor den Anmeldeterminen anderer weiterführender Schulen. Unter 02642/23179 können bereits jetzt Termine für die Aufnahmegespräche vereinbart werden. Ein Informationspaket zur Anmeldung steht unter www.igs-remagen.de/anmeldung zum Download bereit.

Am
Donnerstag, 18. Januar 2018
um 18:30 Uhr


können sich interessierte Eltern nochmals über die Schulform IGS informieren. Zu diesem Abend sind auch die Grundschulkinder eingeladen.

Gesunde Schule: Evas weiche Vollkorn-Kokos-Plätzchen für die Weihnachtsbäckerei

von Michaela Lohmer und Eva Sowada (6a), 05.12.2017, 08:47 Uhr

Gesunde Rezepte

Arbeitsgeräte:
Schüssel, Rührgerät, Waage, Spritzbeutel (oder Gefriertüte mit Loch in einer Ecke)

Zutaten für 1 Blech:
200g Butter
180g Rohrzucker
50g Zucker
1Tüte Vanillezucker
2 große Eier
50g Kokosraspeln
100g geriebene Walnüsse oder Mandel
400g Vollkornmehl
3TL Backpulver
100ml Milch

Zubereitung:
1. Butter mit Zucker schaumig schlagen.
2. Vanillezucker und 2 große Eier dazu rühren.
3. Walnüsse oder Mandeln, Kokosraspeln, Mehl mit Backpulver und Natron vermischen und zum Schluss die Milch dazu geben.
4. Den noch weichen Teig mit einem Spritzbeutel etwa fingerdick aufs Backblech spritzen.
5. Bei 180 Grad Heißluft ca. 10 Minuten backen.

Backe doch einen Berg Kekse und verschenke diese!
Die IGS Remagen wünscht gutes Gelingen!

Neues aus der Bücherei: Minecrafter aufgepasst!

von Malik Bomm (6a), 04.12.2017, 08:31 Uhr

Die neuen Minecraft-Bücher in unserer Bibliothek - Foto/Abbildung: Kathrin Schmickler

Wir haben seit dieser Woche NEUE Minecraftbücher aus der Landesbibliothek Koblenz, die bis Februar 2018 bei uns bleiben. Ihr findet zum Beispiel Minecrafthandbücher, Romane für Minecrafter, Bücher mit Meisterwerken zum Nachbauen und Anfängeratgeber für Neueinsteiger.

Was ist überhaupt Minecraft? Minecraft ist ein Game, bei dem man seiner Fantasie freien Lauf lassen kann. Man kann sich in diesem Spiel seine eigene 3D-Welt aufbauen, Ressourcen sammeln und die erschaffenen Welten erkunden. Das Spiel kann man offline oder mit Freunden online spielen.

Kommt doch mal vorbei!

Tipps zum Lernen für Zuhause: Das Vokabelfaltblatt

von Sandra Rosa, 01.12.2017, 16:58 Uhr

Das Vokabelfaltblatt - Foto/Abbildung: Sandra Rosa

Vokabeln müssen schriftlich geübt werden, um sie sich einzuprägen, und das nicht nur ein Mal. Nimmt man sich eine Buchseite vor, schreibt die fremdsprachlichen und deutschen Begriffe ein Mal von oben bis unten ab, weiß man am Ende oft gar nicht mehr, was man oben als erstes eigentlich abgeschrieben hat. Super einfach und von verblüfften Schülerinnen und Schülern erprobt ist das Vokabelfaltblatt, das heute vorgestellt wird:

Man nehme ein kariertes Blatt Papier und lege es quer vor sich hin. Wer möchte, zeichnet sich eine Tabelle mit 6 Spalten. Nun sucht man sich aus der aktuellen Unterrichtseinheit ca. 8 bis 10 Vokabeln aus, die man noch nicht beherrscht. Das englische/französische Wort notiert man in die erste Spalte. Dann schließt man das Buch und versucht, in die zweite Spalte die deutsche Übersetzung zu notieren. Dann wird im Buch kontrolliert und mit einem andersfarbigen Stift ergänzt, was man falsch bzw. noch gar nicht notiert hatte. Das Buch wird wieder zugeschlagen. Ein Blick auf meine zwei ausgefüllten Spalten folgt. Dann knicke ich die erste, linke Spalte nach hinten um und habe nur noch die deutsche Spalte vor mir liegen. In die dritte Spalte notiere ich nun die englischsprachige Übersetzung. Wieder kontrolliere ich abschließend mit einem andersfarbigen Stift auf Fehler. Wieder klappe ich dann die linke Spalte um, sodass nur noch eine ausgefüllte Spalte vor mir liegt. Das führe ich fort, bis ich alle sechs Spalten ausgefüllt habe.

Hier die Chancen dieser Methode auf einen Blick:
- Es werden aktuelle Vokabeln geübt, nicht die aus der ersten Unit, sodass ich das neue Wissen im Unterricht gleich anwenden kann.
- Durch die Auswahl nur weniger Vokabeln, die wiederum sechs Mal in Folge eingeübt werden, tritt der verblüffende Effekt ein, am Ende alle Fehler behoben zu haben. (Sollte dies einmal nicht der Fall sein, übernehme ich diese Vokabel auf mein nächstes Faltblatt.)
- Ein Vokabelfaltblatt dauert nicht länger als 15 Minuten und kann gut mehrmals in der Woche angewandt werden.

AG Kulissenbau setzt Theaterstück in Szene

von Elena Beu (8a), Zoé Fugmann (8a) und Kacper Szostak (8b), 01.12.2017, 14:20 Uhr

Die AG Kulissenbau bereitet das diesjährige Theaterstück vor - Foto/Abbildung: Ralf Pütz

Für das Theaterstück „Eine Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens, das am Mittwoch, dem 13. Dezember 2017 aufgeführt wird, hat die Bühnen-und Kulissenbau AG die Kulissen mit den AG-Leitern Herrn Pütz und Herrn Keppler hergestellt. Unsere AG gestaltete unter anderem eine Häuserfront, ein Büro ( Kontor ) und ein Kreuz aus Holz. Für den Untergrund der Kulissen wurden über 60 Jahre alte Bücher verwendet, die Herr Pütz freundlicherweise zur Verfügung stellte. Auf die Blätter, die wir als erstes auf die Leinwände geklebt hatten, wurden mit Kohle die Umrisse aufgezeichnet und mit Pastellkreide ausgemalt.

Zusammen mit der Technik-AG und der Theater-AG wünschen wir Ihnen und Euch viel Vergnügen bei der Aufführung .

ältere Einträgeneuere Einträge