Meldungen

Schützt das Klima! Die 9er bei der Klimakonferenz COP 23 in Bonn

von Anouk Höcky (9d) und Darina Kassner (9d), 20.11.2017, 08:33 Uhr

Besuch der Weltklimakonferenz 2017 in Bonn - Foto/Abbildung: Arnd Schuster

An unserem Aktionstag in der vergangenen Woche hatte unsere Stufe 9 die einmalige Gelegenheit, die Weltklimakonferenz in Bonn zu besuchen. Bei dieser Konferenz waren viele Nationalitäten vertreten. Über 25.000 Menschen aus den verschiedensten Ländern diskutierten dort über die klimatische Situation unserer Erde. Auf Einladung des BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) erlebten wir den „climate-planet“.

100 Schüler der IGS erhielten nach einer Sicherheitskontrolle einen Besucherausweis.
Die Veranstaltung fand in einem Zelt statt, in dem wir mit Schülern aus anderen Schulen einen 360°-Film auf einer Weltkugel und mehreren Bildschirmen anschauten. Er handelte von den Gründen und Folgen des Klimawandels. Der Film war sehr emotional. Viele Themen waren uns zwar schon bekannt, aber das Sehen der betroffenen Menschen und Tiere und wie sie unter den klimatischen Veränderungen leiden, machte uns nachdenklich.

Wir diskutierten mit Moderator André Gatzke (ihr kennt ihn aus der „Sendung mit der Maus“) über den Film und unterhielten uns darüber, was jeder Mensch tun kann, um das Klima zu schützen. Als wir den Saal verließen, hatten wir die Chance, ein Feedback abzugeben und Ideen für die Zukunft aufzuschreiben. In der dazu gehörigen Ausstellung in mehreren Containern wurden uns mehrere Kurzvorträge angeboten. Die Experten klärten uns beispielsweise über die Klimarisikoversicherung auf und veranschaulichten uns diese mit einem Brettspiel. Wir erfuhren außerdem etwas über die verschiedenen Energien, Stadt und Mobilität, sowie die Landwirtschaft.

Wir verlassen die Rheinaue nachdenklich, aber auch traurig über das, was die Menschheit der Welt bisher schon angetan hat. Doch wir sind zuversichtlich, dass wir als kommende Generation ein anderes Umweltbewusstsein haben werden. Die Welt ist doch noch zu retten, aber dafür müssen wir aktiv werden.
Ein absolut klickenswerter Link dazu: